Einladung zum Adventsingen am 04 Dezember

 

Jugendleiterbesprechung in Hofstetten

Zur jährlichen Jugendleiterbesprechung des Lechgaus konnte 1. Gaujugendleiter Georg Multerer zahlreiche Jugendvertreter aus den Vereinen im Gasthof „Hipp“ in Hofstetten begrüßen. Nachdem 2. Gaujugendleiterin Birgit Wiedemann das Protokoll der letzten Besprechung verlesen hatte, wurde ein Rückblick auf das abgelaufene Jahr abgehalten. Der maskierte Jugendvolkstanz, der Gaujugendtag und das Jugendpreisplatteln waren gelungene Veranstaltungen, bei denen sich die Jugendlichen zahlreich beteiligten.

Höhepunkt des vergangenen Jahres war aber die einwöchige Jugendbildungsmaßnahme in der Langau bei Steingaden. 31 Kinder und Jugendliche verbrachten dort einen Teil ihrer Sommerferien, um sich gemeinsam weiterzubilden und die Kameradschaft zu stärken. Bei einem sehr abwechslungsreichen Programm entstanden so viele neue Freundschaften unter den Vereinen.

Unter den Anwesenden Jugendleitern gab es auch vier neue Gesichter. Beni Schäller und Regina Thiel aus Peiting, Magnus Eglhofer aus Epfach sowie Thomas Mayer aus Hofstetten kümmern sich ab sofort um die Jugendarbeit in ihren Vereinen.

Auch für das Jahr 2017 stehen wieder einige Termine an. Am 28.01. ist der maskierte Jugendvolkstanz in Hohenpeißenberg, am 11.03.2017 findet ein 1. – Hilfe-Kurs für die Jugendleiter in Steingaden statt. Leider erklärte sich noch kein Verein dafür bereit, den Gaujugendtag im nächsten Jahr auszurichten.  Die nächste Jugendleiterbesprechung findet im Oktober in Kaufbeuren statt.

 

Gaujugendwertungsplatteln in Leeder

Über 220 junge Trachtler aus dem Lechgau trafen sich in der Fuchstalhalle in Leeder zum Jugendpreisplatteln. Auch die Eltern und Verwandten der Jungtrachtler zeigten großes Interesse, da die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt war. Aufgeteilt in zwei Alterdklassen, bis 13 Jahre, und von 14 bis 17 Jahre, stellten sich die Plattler und Dreherinnen den strengen Augen der Preisrichter.  Anton Schmerold, Hans Benedikt, Andreas Barnsteiner jun. , Brigitte Kaindl, Verena Multerer, Petra Zeller, Sebastian Erhard und Ludwig Rambach richteten über die hoch motivierten Wettkämpfer. Musikalisch begleitet wurden sie von Ferdinand Kopp, Maxi Multerer und Simon Schweiger. Am Nachmittag dann, als alle Einzelteilnehmer dran waren, fand das Gruppenplatteln statt. Bei den Gruppen bis 13 Jahren siegten die jungen Böbinger vor Steingaden und Peiting. Bei den 14 bis 17jährigen verteidigte Steingaden seinen Titel vor Rottenbuch und der vereinseigenen zweiten Gruppe.

Bei den Mädla bis 13 Jahre siegte Mona Barnsteiner aus Peiting vor Elisabeth Nuscheler, Hohenfurch und Lisa Reisacher, ebenfalls Peiting. Bester Bua in der gleichen Klasse wurde Franz Kriesmair aus Schongau vor den beiden Rottenbuchern  Korbinian Durach und Maximilian Tischler.

In der Kasse 14 bis 17 Jahre erreichte Christina Schwarz aus Steingaden den ersten Platz, gefolgt von Sabrina Altmann, ebenfalls Steingaden und Magdalena Schleich, Hohenpeißenberg. Bei den Buam Gewann Johannes Erhard aus Rottenbuch vor Stefan Sieber, Steingaden und Ferdinand Bader, Schongau.

Da es im letzten Jahr kein Gaufest gab, stand heuer auch kein Ausrichtender Verein für das Preisplatteln fest. So nahm der gesamte Gau die Veranstaltung in die Hand, und die 19 Lechgauvereine packten alle mit an, damit die Veranstaltung reibungslos ablief. Vom Kuchenbacken über die Verpflegung mit Getränken und Mittagessen bis hin zu den zahlreichen Sachpreisen für die Teilnehmer war bestens gesorgt.

Stephan Schütz, Gaupressewart

 
 
 

Herbstgauversammlung in Stoffen

Der Trachtenverein „Fuchsbergler“ Stoffen war heuer der Ausrichter der Lechgau-Herbstversammlung., und lud die 115 Delegierten aus den 19 Trachtenvereinen ins Bürgerhaus nach Pflugdorf. Dort ließen sie das vergangene Trachtenjahr Revue passieren.

Höhepunkt des  Trachtensommers war sicherlich das Gautrachtenfest in Steingaden, und das anschließende Preisplatteln um den Bayerischen Löwen, welches heuer der Lechgau ausrichten durfte. Über 220 Einzelteilnehmer und 29 Gruppen aus zehn verschiedenen Trachtengauen kämpften um die begehrten Plaketten und die beiden Wanderpokale, die aber in der Hand des Lechgaues blieben.

Für die Trachtenjugend wurde heuer eine einwöchige Ferienfreizeit in der Langau, nähe der Wieskirche  durchgeführt. Die Jugendlichen waren laut Gaujugendleiter Georg Multerer sichtlich begeistert, und haben bei dem einwöchigen Ferienprogramm eine Menge Spaß miteinander gehabt.  Georg Multerer bedankte sich in dem Zuge auch noch bei Josef Krönauer, Besitzer der Schönegger Käsealm, für die umfangreiche Unterstützung. Auch seine zweite Jugendleiterin Birgit Wiedemann und Steingadens Vorstand Walter Nöß hatten ihn bei der Durchführung tatkräftig unterstützt, und wurden mit einem Blumengebinde samt kleinem Präsent beschenkt.

Das der Lechgau auch im kommenden Jahr einiges vor hat zeigte die Terminvorschau. Schon im Januar werden die Jugendlichen einen maskierten Volkstanz abhalten, im Frühjahr ist ein Volksmusikhoagart in Hohenpeißenberg geplant. Höhepunkt des kommenden Jahres wird natürlich das Gautrachtenfest in Reichling sein. Und im Herbst ist in Peiting ein großes Chöretreffen geplant.

Auch in die weitere Zukunft wurde schon ein Blick geworfen, Gauvorstand Franz Multerer gab bekannt, dass der Trachtenverein  „Lechtaler“ Seestall anlässlich seines 100jährigen Geburtstages das Gaufest 2021 ausrichten möchte. Außerdem wird der Trachtenverein „Windachtaler“ Hofstetten , der 2021 ebenfalls 100 wird, ein Jubiläumsfest feiern.

Stephan Schütz, Gaupressewart